NEUE GRUPPE
HAUS DER KUNST MÜNCHEN

Joachim Palm, 1936 geboren in Potsdam; 1956-1962 Studium an den Kunsthochschulen Berlin und München; 1968 Teilpreis für kritische Grafik Berlin/Hannover; 1970/71 Stipendium der Villa Massimo, Rom; 1972 Bienale Bradford, Preis des Art Council; 1977 Förderpreis für Malerei des Freistaates Bayern; 1980 Professur an der Fachhochschule Augsburg; seit 1985 vorwiegend als Bildhauer tätig; 1994 Bienale für Bildhauerzeichnung Budapest, Großer Preis des Ministeriums für Kultur und Bildung.

Ausstellungen: Seit 1964 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Museen, Galerien und Kunstvereinen im In- und Ausland.

Werke in öffentlichem Besitz (Auswahl): Bundesministerium des Inneren, Bonn; Kunstsammlung Veste Coburg; Hessisches Landesmuseum, Darmstadt; Kupferstichkabinett Dresden; Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen; Bayerische Staatsgemäldesammlung, München; Staatliche Graphische Sammlung, München; Städtische Galerie im Lenbachhaus, München; Museu de arte moderna, Rio de Janeiro; Kunstsammlung der Stadt Salzgitter; Museum für westliche Kunst, Sofia; F.R.A.C. Alsace, Straßburg; Kunsthalle Tübingen; Museum Wiesbaden.


"SCHATTENNÄHMASCHINE" 2004, 90 x 110 cm, Zeichnung/Montage


Impressum: Künstlerverband NEUE GRUPPE e.V., Haus der Kunst, Prinzregentenstr. 1, 80538 München
Eingetragen beim Registergericht des Amtsgerichtes München, Aktenzeichen VR 4705